Zwei wichtige Punkte beim Kauf eines Rollators

Rollatoren helfen älteren oder schwächeren Menschen beim Gehen, Überwinden von Hindernissen, beim Ausruhen und dabei, Gegenstände zu transportieren. Auf diese Weise bieten sie Sicherheit und vereinfachen bzw. unterstützen die Mobilität.

Beim Kauf eines Rollators sind unter anderem zwei Punkte wichtig.

  1. Klappbarkeit des Rollators
    Ob ein Rollator klappbar ist, entscheidet über den Platzverbrauch in der eigenen Wohnung. Wer viel Platz hat, braucht sich nicht so sehr darum zu kümmern. Für Personen mit kleinen Wohnungen ist es aber wichtig, dass der Rollator platzsparend ist.
  2. Das Gewicht
    Beim Gewicht eines Rollators geht es um zwei Aspekte. Einerseits gibt ein schwererer Rollator manchmal mehr Halt. Auch sind die stabileren Modell meist etwas schwerer. Mit der Handlichkeit verhält es sich dagegen genau umgekehrt.

Ein Beispiel zum Gewicht von Rollatoren:
Wenn sich eine ältere Person, die in einem oberen Stockwerk wohnt, zum Einkaufen einen Rollator kaufen will, dann sollte sie darauf achten, dass das Gewicht nicht zu hoch ist. Die Person muss ja sonst sich selbst, den Einkauf und den Rollator die Treppen hoch bringen.

Wenn wenige oder keine Treppen zu bewältigen sind und auch sonst der Rollator nicht oft getragen werden muss, dann ist es auch nicht schlimm, wenn er vom Gewicht her schwerer ist. Hier kommt es dann mehr auf Dinge an wie die praktische Benutzbarkeit, Höhenverstellbarkeit, die Bequemlichkeit der Sitzfläche oder wie leicht bedienbar die Bremse ist.

Hier geht’s zum Rollator-Kaufen Ratgeber.